Sonntag, 2. Mai 2010

Die beste Reisezeit Oman, Klima Oman


Beste Reisezeit Oman ist von Oktober bis März. Das Klima in Muscat am Golf von Oman ist jedoch anders als das von Salalah am Indischen Ozean. Anfrage Beste Reisezeit Oman

Beste Reisezeit Oman
Beste Reisezeit Oman

Klima im Oman

Passatwinde und Monsunausläufer bestimmen das randtropische Klima in Oman. Sie schaffen sehr unterschiedliche klimatische Bedingungen. Der Gharbi, ein heißer Fallwind aus dem nördlichen Oman-Gebirge, lässt die Temperaturen im Sommer bis 52 Grad Celsius steigen. In den Küstenregionen fallen jährlich etwa 100 Millimeter Niederschlag an 3-5 Tagen, im Gebirge etwa 500 Millimeter.

Klima Muscat

In Muscat sowie in den nördlichen Küstenebenen herrscht vorwiegend trockene Hitze im Winter und unangenehm feucht-heiße Hitze von Mitte März bis September. Da die Stadt zwischen Bergen liegt, kann es im Sommer drückend heiß bis 52 Grad Celsius werden. Frühmorgens ist es heißer als mittags oder nachmittags. Die Sonne scheint an über 360 Tagen im Jahr. Es regnet höchstens an 3-5 Tagen im Jahr. Von Oktober bis März wird es angenehm warm mit durchschnittlichen Januartemperaturen um 22 °C.

Klima Salalah

In Salalah ist die Luftfeuchtigkeit wesentlich höher. Bedingt durch den Indischen Ozean tritt hier eine Regenzeit im Juli und August auf. Die Temperaturen steigen unwesentlich über 30 Grad Celsius an. In der Salalah sorgt der Monsun Khareef von Juni bis September für ein sattes Grün.

Klima Dhofar

In Dhofar im Süden des Oman ist das Wetter gemäßigt. Die ganzjährigen Temperaturen erreichen etwa 30 Grad Celsius.

Monsunzeit Oman

In der Monsunzeit im Süden von Mai bis September regnet es teilweise sintflutartig, was besonders in der Wüste gefährlich ist. Der trockene Boden kann die Wassermassen nicht annehmen. Die jährlichen Überschwemmungen fordern immer Tote und sind vor allem für Touristen gefährlich.

Temperatur Oman

Wetterdatenbank Oman

Recherchieren Sie hier das Wetter Oman in den letzten 40 Jahren.